Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Termine und Veranstaltungshinweise Berichte Liga Über Uns Das Spiel selbst Fotos Kontakt Anfahrtskizze Impressum 

Das Spiel selbst

Sowohl das Boule im Stadtpark, oft und gerne bei einem Glas Wein, als auch der Pétanquesport auf nationaler und internationaler Ebene erfreuen sich wachsender Beliebtheit."Boule" wird auch als die Freizeitvariante des "Pétanque" beschrieben.Pétanque:Der Begriff "Pétanque" existiert bereits seit 1910. Durch eine Rheumaerkrankung eingeschränkt konnte der Franzose Jules Le Noir aus dem südfranzösischen Dorf La Ciotat die drei Schritte Anlauf zum Wurf der Kugel nicht mehr tätigen. Auch seine Freunde verzichteten beim Spiel mit ihm auf die drei Schritte Anlauf und spielten "aus dem Stand" (provencalisch: ped tanco) und "mit geschlossenen Füßen" (frz.:pieds tanqués). Diese beiden Begriffen verschmolzen zum heutigen Namen "Pétanque". Die Spieldistanz wurde auf 6m - 10m verkürzt. Grundregeln:Wurf der Kugeln aus einem vordefinierten Kreis.Die Zielkugel (Schweinchen) liegt in einer Entfernung von 6m-10m von diesem Kreis entfernt.Der Wurf der Kugeln erfolgt aus dem festen Stand (beide Füße bleiben auf dem Boden)Der Spieler ist solange an der Reihe bis man seine Kugeln näher am Ziel plaziert hat als der Gegner.Die eigenen Kugeln, die dem "Schweinchen" am nächsten liegen erzielen je einen Punkt.Wer zuerst 13 Punkte erreicht hat, hat das Spiel gewonnen.Formationen:Tête à Tête: Ein Spieler gegen ein Spieler mit je drei KugelnDoublette: Zwei Spieler gegen zwei Spieler mit je drei KugelnTriplette: Drei Spieler gegen drei Spieler mit je zwei Kugeln

Deutsche Welle TV- 100 Jahre Boule!



Boule-Club-Lebach e.V.